Weindepesche I REBSCHNITT 2022

Liebe STEITZ Weinfans,

wir nehmen Sie heute mit in den Weinberg!

Der Rebschnitt neigt sich dem Ende zu. Manuel, der diese Arbeit seit Jahrzehnten bei uns zusammen mit Christian erledigt, ist im Zieleinlauf auf dem Sonnenberg in Stein-Bockenheim unterwegs.

Wir haben den sonnigen Dienstag, bevor der große Sturm kam genutzt, um ein paar Eindrücke und Erklärungen zum Rebschnitt draußen im Weinberg aufzunehmen. Wir werden über das Jahr hinweg in loser Reihenfolge immer mal wieder ein Video von der Arbeit im Weinberg zeigen und sicherlich werden die Videos mit jedem Mal besser. Hier ist der Weg das Ziel und bitte entschuldigen Sie meine etwas eigenartige Kameraführung beim Erstlingswerk.


Viele Grüße aus Stein-Bockenheim


Diana & Christian

REBSCHNITT | GOOD TO KNOW

Reben müssen geschnitten werden, damit sie nicht unkontrolliert wuchern. Reben sind Lianengewächse und das erklärt das Wuchern. Nur am einjährigen Holz bilden Reben Trauben aus, daher muss altes Holz entfernt werden. Wichtig ist es, den Rebstock über die Jahre so aufzubauen, dass immer vitale Reben vorhanden sind. Mit dem System des Rebschnitts können wir die Menge des Ertrags, aber auch das Wachstum des Rebstocks beeinflussen. Wir schneiden nach dem Guyot-System, welches in Europa weit verbreitet ist und für geringe bis mäßige Erträge sorgt. Dennoch gibt es für jede Rebsorte und für jeden Weinberg besondere Dinge zu beachten. Daher braucht es ein wenig Erfahrung, um ein guter Rebschneider zu sein.

WIE GEHT´S WEITER | REBEN HERAUSZIEHEN

Die Reben, die jetzt angeschnitten wurden, werden in den nächsten Wochen aus dem Drahtrahmen herausgezogen und in der Rebzeile gesammelt. Im Frühjahr wird die Rebzeile mit dem Traktor gehäckselt und die Ruten als Düngung wieder in den organischen Kreislauf zurückgeführt. Ein schöner Kreislauf!


AUSBLICK | BIEGEN

In einer der nächsten Weindepeschen nehmen wir Sie mit zum Biegen - die Rebe muss nun möglichst flach auf den Drahtrahmen gebogen und fixiert werden. Wir hoffen, Ihnen außerdem blutende Reben zeigen zu können und erklären auch, was es damit auf sich hat.


4 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen