ANNO DOMINI 1510

SCROLL DOWN
SCROLL DOWN
SCROLL DOWN
 

Unsere Weinberge bewirtschaften wir nach biologischen Ansätzen und damit naturnah. Wir sind der Meinung, dass ein Naturprodukt, wie es der Wein nun mal eben ist, nur im Einklang mit unserer Natur erzeugt werden kann. Jeder andere Denkansatz erscheint uns widersinnig. 

 

Jedes Jahr auf's Neue wenden wir all unsere Energie auf, um perfekt reife, hocharomatische Trauben zu erzeugen. Denn was uns die Natur im Weinberg nicht an die Hand gibt, können wir in der Kellerarbeit nicht wieder aufholen. Mit der Weinlese können wir die geerntete Qualität „nur“ noch bewahren und möglichst schonend weiterverarbeiten.

 

Jeder Wein wird im Weingut STEITZ wie ein Individium behandelt - einen Masterplan gibt es nicht, kein: „Das haben wir schon immer so gemacht“. Je nach Rebsorte und Qualität der Trauben werden individuelle, ausbauliche Maßnahmen ergriffen - oft geschieht dies auch aus dem Bauchgefühl heraus - um die unterschiedlichen Charaktere der Weine herauszuarbeiten. Nur so ist es uns möglich regionaltypische, einzigartige Weine zu erzeugen, die den Namen STEITZ verdienen. 

 

 

 

PHILOSOPHIE